Schulreise Balmberg – 1bE

Am Morgen trafen wir uns um 7:50 Uhr in Solothurn am Bahnhof. Dann sind wir in das Postauto gestiegen und auf den Balmberg gefahren. Wir bekamen eine Einführung zu den Kletterpfaden und danach sind wir hoch hinaus in die Bäume geklettert. Das Klettern war amüsant, lustig und nass. Die nassen Plattformen bereiteten uns ein wenig Mühe, weil sie sehr rutschig waren. Wegen dem Wetter waren nicht so viele Leute im Seilpark, deshalb hatten wir die Bahnen fast für uns alleine. Es gab zwei gelbe Bahnen, zwei grüne, zwei blaue, eine rote und eine schwarze Bahn. Nach dem Klettern waren wir alle durchgefroren und nass, trotzdem assen wir hungrig unser Mittagessen. Nachdem wir alle gegessen hatten, wanderten wir durch den Wald nach Welschenrohr runter. Auch der Wanderweg war nass und rutschig, trotzdem haben wir es geschafft an der Bushaltestelle anzukommen. Mit Bus und Zug ging es schlussendlich zurück nach Solothurn.