Elterninformation 1 – Coronavirus / COVID 19 – Beginn Schuljahr 2020/21

Präsenzunterricht Schuljahr 2020/21

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte 

Seit dem 11. Mai 2020 findet wieder Präsenzunterricht in den Schulen statt. 

Die Schülerinnen und Schüler (SuS) hielten sich sehr gut an die Vorgaben und dafür möchte ich mich im Namen der Schule herzlich bedanken. Wir spürten immer die Unterstützung von Ihrer Seite in der Bewältigung der speziellen Situation vor Ort. 

Die Situation um COVID-19 hat sich zum Teil beruhigt, bedarf aber nach wie vor unserer vollen Aufmerksamkeit, möchten wir doch nicht, dass sich das Virus unkontrolliert verbreitet. 

Bund und Kantone haben gewisse Lockerungen beschlossen. Für unsere Schule bedeutet die Umsetzung des kantonalen Schutzkonzeptes in den wesentlichen Punkten: 

Unterricht und Stundenplan – Schulreisen und Schulverlegung 

Der Unterricht findet nach Stundenplan statt. Der Unterricht im Sport, mit grosser Rücksicht auf unnötige Körperkontakte, findet ebenso statt wie in allen anderen Fächern.

Spezielle Schulanlässe wie vorgesehene Schulreisen, Schulverlegungen oder Exkursion können stattfinden. Dabei sind die Regeln des öffentlichen Verkehrs oder bei einer Besichtigung das Schutzkonzept zu beachten. Die Lehrpersonen werden die SuS instruieren und dort, wo Maskenpflicht besteht, auch die Klassen mit Masken der Schule ausrüsten. 

Hygienemassnahmen und besondere Massnahmen

Die Klassenlehrperson wird die Schülerinnen und Schüler am ersten Schultag, am 10. August über alle Massnahmen umfassend informieren. 

Die bisherigen wirkungsvollen Massnahmen werden weiter geführt, so unter anderem das regelmässige Händewaschen und die Desinfektion von Oberflächen. 

Nach wie vor werden die Schulzentren täglich zwei Mal an den neuralgischen Punkten gereinigt. 

Die Jugendlichen vermeiden jeglichen Körperkontakt wie Händedruck und Umarmungen. Selbstverständlich wird auch die Distanz zur Lehrperson gewahrt. 

Masken – Bus 

Eine Maskenpflicht besteht nicht. Das Tragen von Masken ist im Unterricht nicht notwendig. Wer für den Schulweg den Bus benützt, muss eine Maske tragen. Wir bitten Sie, Ihr Kind mit einer Maske auszurüsten. Diese Maske muss nach der Busfahrt in einer Plastiktüte gut verschlossen (Zipsack ist geeignet) aufbewahrt werden, um sie für die Rückfahrt wieder tragen zu können. Die Fahrt mit dem Velo ist während der jetzigen warmen Jahreszeit sicher praktischer. 

Die Schule stellt nur in Ausnahmesituationen Masken zur Verfügung. 

Kranke Schülerinnen und Schüler

Kranke SuS bleiben zuhause und die Eltern melden sie bei der Klassenlehrperson ab. 

Grundsätzlich werden keine SuS vom Unterricht dispensiert. Sollte ein COVID19 Fall auftreten, werden die Eltern und SuS informiert und die nötigen Vorkehrungen in Absprache mit dem Kantonsarzt oder das Contact-Tracing-Team des Kantons getroffen. 

Elternkontakte

Nach wie vor gilt, dass möglichst wenig fremde Personen die Schulareale betreten. Deshalb müsssen sich Eltern vor Elterngesprächen anmelden. 

Elterngespräche können somit in den Schulzentren stattfinden, auf Wunsch jedoch auch per Videokonferenz. 

Erwachsene Personen desinfizieren beim Eintritt in ein Schulzentrum die Hände. Elternabende (pro Familie nur ein Elternteil) werden mit dem nötigen Abstand zwischen den Erwachsenen in entsprechenden Räumen unter Einhaltung der Vorschriften der Distanzen durchgeführt. Das Tragen von Hygienemasken wird empohlen, auf Wunsch werden Masken abgegeben.

Quarantänepflicht und Verordnung Bund

Nach den Ferien kann es sein, dass SuS, die aufgrund ihrer Rückkehr aus einem Risikoland für zehn Tage in Quarantäne sind. Seit dem 6. Juli 2020 gilt die bundesrätlich verordnete Quarantänepflicht für Erwachsene und Jugendliche bei einem Aufenthalt in einem der bestimmten Länder. Welche Länder dies betrifft und was das für Einreisende bedeutet, erfahren Sie im Link: https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/empfehlungen-fuer-reisende/quarantaene-einreisende.html

Wir bitten Sie, uns mitzuteilen, wenn Sie und Ihre Familie in Quarantäne bleiben müssen. 

Die Klassenlehrperson ist zu benachrichtigen. Nach Möglichkeit wird ein Fernunterricht organisiert.Teilen Sie der Klassenlehrperson mit, ab welchem Tag Ihr Kind den Unterricht wieder besuchen kann, also, wann die Quarantäne (10 Tage) zu Ende sein wird. 

Bauarbeiten Derendingen und Bus

In Derendingen wird die Bahnhofstrasse, die direkte Verbindung vom Kreuzplatz zum DeLu während 7 Schulwochen, vom 24. August bis voraussichtlich 30.10. geschlossen. Die Buslinie 16 wird während dieser Zeit nicht das Schulzentrum DeLu bedienen können. Die Haltestelle Ritterplatz muss für das Ein- und Aussteigen benutzt werden. Der Fahrplan der Linie kann nicht geändert werden, so dass die Schule Rücksicht nehmen wird und die betroffenen SuS frühzeitig aus dem Unterricht gehen können. 

Die Sicherheit der SuS wird mit den Massnahmen gewährleistet und wir werden bei Änderungen sofort reagieren und halten Sie auf dem Laufenden. 

Ich wünsche Ihnen gute Gesundheit und wir freuen uns auf den Schulbeginn am 10. August 2020. 

Freundliche Grüsse

Adrian van der Floe
Schulleiter OWO 


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutz-Seite

Schließen