Trickfilmworkshop E19d

Im Rahmen der Solothurner Filmtage besuchte die E19 d einen Trickfilmworkshop. Die Klasse hat dabei viel über Trickfilme erfahren. Um einen solchen Film zu produzieren, müssen viele einzelne Bilder gemalt oder «gebastelt» (Puppentrick) werden. Mit dem Programm Stop-Motion wurden die Fotos gemacht und dann so schnell abgespielt, dass es einen Film ergibt. In einem normalen Film werden 25 Fotos pro Sekunde abgespielt, für einen Trickfilm reichen auch 12.

Der Workshop hat grossen Spass gemacht und jede Gruppe hat einen kleinen Film zum Thema Nachhaltigkeit gedreht.

Viel Spass beim Schauen.

Anne Halder, E19d

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutz-Seite

Schließen